Edelstahl chemisch schwärzen

Verfahren

Edelstahl Schwärzen ist ein Heiß-Brünierverfahren. Die in den Edelstählen enthaltenen Metalle wie Stahl, Nickel und Chrom gehen eine chemische Verbindung ein und lassen die Oberfläche schwarz erscheinen.

Eigenschaften

Der Vorteil des Beschichtungsverfahrens liegt in der Färbung der Oberfläche ohne dass dies mit einem Schichtauftrag verbunden ist. Die Bauteile behalten Ihre Form und Passgenauigkeit. Da Edelstähle in der Regel rostfrei sind, erhält man ein Bauteil das schwarz gefärbt und dennoch nicht korrosionsanfällig ist. Die Färbung bewegt sich je nach Legierungsanteil von dunkelbraun bis tief schwarz. Die Optik kann durch vorgeschaltetes Glasperlstrahlen verbessert werden.

Einsatzbereiche

Außenfassaden, militärische Anwendungen (Lichtabsorption), Automobilbau